HOME  | Kontakt  | Impressum  
QR-Code
 

Vor den Festtagen noch einmal satt essen und noch einmal das Tanzbein schwingen

Die Jahresabschlussfeier 2018 im TC Capitol

wurden bereits unmittelbar nach dem im Oktober durchgeführten Spanferkel-Essen nachgefragt. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das letzte in diesem Jahr stattfindende Event des Clubs bereits nach kurzer Zeit ausverkauft war.

 

Groß war die Nachfrage unter den vielen Freizeittänzern nach Karten und somit nach der Gelegenheit, mal wieder richtig schwofen zu können. Auch Ehemalige, die den Kontakt zum Club nie abreißen lassen haben, waren unter den Teilnehmern. Vereinzelt wurden auch Gäste mitgebracht. Sofern berufliche Gründe sie nicht daran hinderten, war auch die kleine Gruppe der Turnierpaare, die die Farben des Clubs auf Wettbewerben vertreten, nahezu vollständig anwesend.

Bild oben: Nur ein ganz kleiner Teil des großen Angebots auf dem Buffet.

 

Auf die Teilnehmer wartete ein reichhaltiges und schmackhaftes kalt-warmes Buffet. Und die Teilnehmer warteten ihrerseits auf das Buffet. So kam es allen sehr entgegen, dass gleich mit der Eröffnung des Buffets begonnen wurde. Am Ende des Essens, das bei den meisten ein Mehr-Gänge-Menü wurde, blickte man in zufriedene Gesichter.

Bild oben: Trotz großem Andrang auf das Buffet kam es zu keinen langen Wartezeiten.

 

Im einer kurzen Ansprache begrüßte der Geschäftsführer des TC Capitol, Wilfried Helms, die Gäste. Langatmige Nennung von Zahlen oder Geschichtlichem blieben den Gästen somit erspart, was von ihnen am Ende der Ansprache auch mit einem überzeugenden Applaus quittiert wurde.

 

Nun war die Tanzfläche freigegeben. Vermutlich ist jedem die Redensart: „Voller Bauch studiert nicht gern“, bekannt. An diesem Abend konnte man sehen: Er tanzt auch nicht gern.

 

 Bild oben: Ein voller Bauch tanzt nicht gern...

 

Obwohl mit einem Langsamen Walzer begonnen wurde, konnten sich die Paare zunächst nur nach und nach dazu bewegen, sich auf die Tanzfläche zu begeben. Im weiteren Verlauf füllte sich die Tanzfläche jedoch mehr und mehr, sodass es auch mal eng werden konnte. Der DJ achtete aber auch an diesem Abend darauf, dass die Paare bei allen Tänzen wenigstens einmal eine freie Fläche vorgefunden haben, um auch umfangreiche Programme ungestört auf das Parkett bringen zu können.

 

 Bild oben: Es konnte auf der Tanzfläche auch mal eng werden.

 

Gespielt wurden alle Tänze, die zum Kernprogramm des Clubs gehören. Hierzu gehören Tänze wie der Langsame Walzer, Tango, Quickstep oder Samba, Rumba und Cha Cha Cha, um nur einige zu nennen. Aber auch die Teilnehmer von Kursen mit spezieller Ausrichtung wie z. B. Salsa, Bachata, Merengue etc. sollten auf ihre Kosten kommen. Alle gewünschten Tänze wurden berücksichtigt.

 

Bild oben: Auch für eine Mini-Latein-Formation bot sich der Platz.

 

Highlight des Abends war die Darbietung eines Turnierpaares aus den Reihen des Clubs.

 

Das Turnierpaar Heidi und Georg Stein zeigte sein ganzes Können mit einem Ausschnitt aus seinem Turnierprogramm. Die beiden begannen mit einem Tango und ließen diesem einen Langsamen Walzer folgen. Heidi und Georg Stein gehören der Alters- und Leistungsklasse den Senioren IV S Standard an. Damit haben sie sowohl die höchste Leistungsklasse als auch die höchste Altersklasse erreicht. Letzteres wird an dieser Stelle deshalb erwähnt, weil beide zeigten, dass höchste Altersklasse bei Weitem nicht bedeutet alt, langsam und behäbig zu sein. Die von Heidi und Georg Stein gezeigten Tänze waren geprägt von Kraft, Schwung und Dynamik. Am Ende waren alle Zuschauer begeistert und forderten eine Zugabe ein. Ohne sich zweimal bitten zu lassen, wurde mit Freude noch ein Wiener Walzer als Zugabe gezeigt.

 Bild oben: Das Tunierpaar Georg und Heidi Stein.

 

Der Geschäftsführer bedankte sich bei Heidi und Georg Stein mit einer kleinen Aufmerksamkeit für ihr gezeigtes Engagement. Anschließend übergab er das Wort dem Tanzlehrer Lothar Mehlhorn, der im Auftrag des Vorsitzenden Axel Rahn mit Madlen Schill die neue Pächterin der Club-Gastronomie vorstellte. Frau Schill wird die Gastronomie zum Jahreswechsel übernehmen. Auch die künftige Pächterin richtete ein paar Worte an die Anwesenden, in denen sie ihre Freude über die neue Aufgabe zum Ausdruck brachte und ihr künftiges Leistungsangebot bekannt gab.

 

Im weiteren Verlauf des Abends konnte bis spät in die Nacht hinein zu den Tänzen des Welttanzprogramms geschwoft werden. Abgeschlossen wurde die diesjährige Jahresabschlussfeier mit drei Musikwünschen, die ein wahres Kontrastprogramm darstellten. Gewünscht wurden die Titel „Poison“ von Alice Cooper sowie „T.N.T.“ und „Thunderstruck“ von ACDC.

 

Zu einer kleinen Bildergalerie der Jahresabschlussfeier kommen Sie hier. (Beim Öffnen bitte etwas Geduld)



NEU !!! NEU !!! NEU !!! DISCO CHART NEU !!! NEU !!! NEU !!!

Ab dem 03.05.2019, jeden Freitag ab 20:00 Uhr im TC Capitol


 
TOP