HOME  | Kontakt  | Impressum  
QR-Code
 

Erst ein Sprung auf das Podest – dann der Sprung ins neue Jahr

14.12.2014 – Am letzten Turnier, an dem Georg und Heidi Stein im Jahr 2014 teilnahmen, schafften die beiden mit einem dritten Platz erneut den Sprung auf das Podest.

 

An dem von der TSA des SV Wahlstedt (Schleswig-Holstein) ausgerichteten Turnier der Senioren IV S Standard nahmen 13 Paare teil. Nach der Vorrunde kamen zwölf Paare in die Zwischenrunde. Die Zwischenrunde ließ der Turnierleiter in 3 Durchgängen mit jeweils 4 Paaren tanzen. So hatten die konkurrierenden Tanzpaare mehr Entfaltungsmöglichkeiten, wovon regelmäßig auch die Zuschauer profitieren.

 

Archiv-Bild: Georg und Heidi Stein

 

Die Zwischenrunde verlief nach eigener Einschätzung der beiden Capitoler gut. Die Entscheidung, welche Paare in die Finalrunde kommen, wird jedoch wie immer von den Wertungsrichtern getroffen. – Die sahen es aber genauso.

 

Die Finalrunde ist für Turniertanzpaare nicht allein schon deshalb reizvoll, weil sie dann schon zu den besten sechs Paaren des jeweiligen Tages gehören. Finalrunden tanzen ist auch deshalb reizvoll, weil die Teilnehmer nach jedem Durchgang ihre Leistungen in der offenen Wertung quittiert bekommen.

 

In den Tänzen Langsamer Walzer, Tango, Slow Foxtrott und Wiener Walzer erreichten Georg und Heidi Stein jeweils einen dritten Platz. Ein Wertungsrichter zog für die beiden im Langsamen Walzer eine 6, was eine Zuschauerin spontan mit „Das geht doch nicht!“ zu einem Zwischenruf veranlasste. Im letzten Tanz dieses Turniers erreichten Georg und Heidi Stein einen zweiten Platz. Alles in allem hat es zu einem dritten Platz gereicht. Zufrieden und insgesamt nicht ungerecht bewertet traten sie dann mit ihrem Erfolg im Gepäck die Heimreise an.



Wir suchen ...

... TANZLEHRER/INNEN


 
TOP