HOME  | Kontakt  | Impressum  
QR-Code
 

Geprüft und für gut befunden

Tanzpaare legten die Prüfung für das Deutsche Tanzsportabzeichen ab

Petra und Andreas Bootz

Das Prüfteam

Ulrike und Udo Zielke bei ihrer zwölften Abnahme

Dank an die Trainer für die gute Vorbereitung

12.10.2014 – Ungefähr eineinhalb Jahre ist es her, dass im TC Capitol die Abnahme für das Deutsche Tanzsportabzeichen stattfand. Nun war es wieder soweit. Am Sonntag fanden sich im TC Capitol wieder Paare aus dem eigenen Club sowie von der TSG Nordholz ein, um sich ihr Können von zwei unabhängigen Prüfern attestieren zu lassen. Vor den Augen des aus Bremen angereisten Prüferehepaares Müller gaben die mutigen Paare ihr Bestes, um in den Besitz des von ihnen begehrten Edelmetalls zu kommen. Die Tanzpaare im Alter von 41 bis 67 Jahren wählten Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Slow Foxtrott und Quick Step. Aus den Lateintänzen fiel die Entscheidung auf Samba, Cha Cha Cha, Rumba und Jive. Aber auch im beliebten und auf jeder Feier getanzten Discofox konnte das Tanzsportabzeichen abgelegt werden.

 

Dank der guten Vorbereitung durch ihre Trainer Karin Töllner/Dieter Dannewitz/Lothar Mehlhorn für die Paare des TC Capitols sowie Heidi und Georg Stein für die Paare der TSG Nordholz waren alle Paare erfolgreich. Spitzenreiter nach der Zahl der absolvierten Abnahmen war das Ehepaar Ulrike und Udo Zielke. Beide haben in diesem Jahr bereits das zwölfte Mal an der Prüfung teilgenommen.

 

Vor der eigentlichen Abnahme der Leistungen für das Deutsche Tanzsportabzeichen hatten alle Paare ausgiebig Gelegenheit, sich einzutanzen. Hierbei wurden paarintern noch letzte Feinabstimmungen vorgenommen. Auch wenn zwar jede/r Tänzer/in einzeln bewertet wird, so bleiben es doch Paartänze; da kann eine Feinabstimmung nicht schaden.

 

Mussten sich die Paare beim Eintanzen noch arrangieren und sich die Fläche teilen, so gehörte die Tanzfläche während der Abnahme immer nur zwei Paaren. Auf nahezu freier Fläche konnten so alle Paare ungestört ihr Können präsentieren.

 

Nicht jedes Paar musste alle Tänze zum Besten geben. Wer beispielsweise für das Tanzsportabzeichen in Bronze geprüft wurde, musste 3 Tänze mit je 4 Figuren tanzen; Silberprüflinge 4 Tänze mit je 6 Figuren. Und wer um das Tanzsportabzeichen in Gold tanzte, hatte insgesamt 40 Figuren zu tanzen – nämlich 5 Tänze mit je 8 Figuren. Jedes Paar war frei in der Wahl seiner Tänze.

 

Nach erbrachter Leistung wurde jeder/jedem Teilnehmer/in durch das Prüferehepaar Müller das Ergebnis bekannt gegeben. In diesem Zusammenhang bekamen alle Akteure auch noch wertvolle Tipps für die nächsten Trainingseinheiten.

 

Abgeschlossen wurde die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens mit der Verleihung der Urkunden und den dazugehörigen Anstecknadeln, bevor es dann an das von den Tänzerinnen und Tänzern vorbereitete Buffet ging.



Wir suchen ...

... TANZLEHRER/INNEN


 
TOP